Schlank werden mit der Alkaline Diät - 110 Diäten im Vergleich. Welche Diät hilft beim Abnehmen wirklich?

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Die Diäten > A - F

Alkaline-Diet
Prinzip:

Bei dieser Methode wird der Begriff „Diät" nicht als Reduktionskost verwendet, sondern als Ernährungsform. Die Alkaline Diät verspricht Gesundheit, nicht aber Abnehmen. Sie geht von der nicht nachweisbaren Behauptung aus, dass gewisse Nahrung den Körper ansäuere und das wiederum schädlich für die Gesundheit sei. Daher solle man sich basisch (bzw. alkalin = das Gegenteil von sauer) ernähren. Basische Nahrungsmittel seien Kartoffeln, Gemüse, Blattsalate, Obst, Rohmilch und Trockenfrüchte. Fleisch, Fisch und Nahrung tierischer Herkunft sei dagegen Säure bildend. Auch Basenpulver als Nahrungsergänzung kommt in diesem Sinne zum Einsatz.

Durchführbarkeit:

Da fast die Hälfte der Nahrungsmittel basisch sind und keine anderen Ansprüche gestellt werden, außer sich von ebendiesen zu ernähren, ist die Durchführung sehr einfach.

Dauer der Diät:

Die Diät ist auf lange Zeit abgestimmt. Ihre Verfechter empfehlen aus gesundheitlichen Gründen sich dauerhaft ausschließlich in dieser Form zu ernähren.

Kalorien:

Es werden keine Kalorien gezählt.

Vorteile:

Der Vorteil bei dieser Diät besteht darin, dass die gesündesten Lebensmittel, Obst und Gemüse als alkalin und daher empfehlenswert bezeichnet werden. Es spricht nichts dagegen, dass der Anwender sich ausgewogen und abwechslungsreich ernährt. Seine restlichen Ernährungsgewohnheiten werden nicht beeinflusst.

Nachteile:

Der größte Nachteil liegt darin, dass die Behauptungen physiologisch nicht zu beweisen sind. Messungen im Blut und im Körper lassen nicht erkennen, dass es bei gesunden Menschen zur Übersäuerung kommen kann. Außerdem ist diese Ernährungsform nicht dazu da, um abzunehmen, sondern, um den Körper gesund zu ernähren. Eine Körperfettreduktion ist damit nicht beabsichtigt und dürfte ohne zusätzliche Maßnahmen nicht stattfinden.

Beurteilung:

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung, die hessische Verbraucherzentrale usw. lehnen diese Behauptungen als unhaltbar ab. Aus physiologischer Sicht lassen sich die Behauptungen nicht begründen. Dennoch könnte etwas hinter diesen Gedanken stecken. Wir meinen, dass es zumindest nicht schaden kann, sich mehr basisch zu ernähren. Wir sehen die Methode als Gesundheitsmaßnahme, nicht als solche zum Abnehmen.

Im Vergleich zu ISY:

Es gibt Gemeinsamkeiten mit der ISY-Methode. Auch sie empfiehlt vorwiegend pflanzliche (basische) Nahrung und legt Wert auf eine gesunde Ernährung. Die ISY-Methode stellt darüber hinaus Hilfen zur Verfügung, um Abzunehmen und um während der Körperfettreduktion die wichtigen Muskeln und Körperzellen gesund und ausreichend zu ernähren.

 
Abnehmen mit der  alkalinen Diät fällt in die gelbe Kathegorie.
 
 
 
 
 

WERBUNG

Online Abnehmen für 2,30€
www.isy4u.com/online-abnehm-kurs.html

Mit der ISY-Methode zum dauerhaften
Abnehm-Erfolg! Einfach & effektiv.

Einfach, ohne Diet, von zuhause aus.

Ciao Fett, ciao Jo-Jo!
www.isyslim.com

Ohne Hunger, ohne viel Umstellungen
Fett verlieren? Jetzt, mit ISYbase!

Fett zum Schmelzen bringen mit ISYbase.

Helfen Sie sich & uns!
www.isyabnehmen.de

Dokumentieren Sie Ihren Abnehm-Erfolg,
dafür ist das Abnehm-Paket günstiger.

für intensives & nachhaltiges Abnehmen.

Auf zu neuen Horizonten
www.isy4u.com/ausbildung-für-ernährung.html

Ausbildung zum Ernährungsberater.
Alle Informationen finden Sie hier!

Umfangreiches, praktisches Wissen über Ernährung lernen.
Abnehmen mit der alkalinen Diät ist nicht besonders empfehlenswert.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü